ADZ  - Akademie für

Demokratie- und Zukunftsfragen

 

 

 

 

 

 

 

 

Start

Ziele der Akademie

Gesellschaftliche Entwicklung

Konzept für Bürgerbewegungen

Bürgerinitiativen-Netzwerk mit Quellenangaben

Marktwirtschaft heute

Kriterien für Gemeinwohl

Vortrag des Verfassers

Auswertung Solikon 2015

Offene Briefe

Welche Partei würdest Du wählen?

Hilferuf von avaaz

E-Mail von foodwatch

Vorschlag von campact

Empört euch - als PDF hier

Antrag an Bundesverfassungsgericht und Petitionsausschuss des Bundestages

50 Anleitungen zum Bürgerprotest

Wer rettet wen?

Korruption

Geld regiert die Welt

Solidarische Ökonomie - Venezuela

Wem gehört Deutschland eigentlich?

Flüchtlingsproblematik

Arbeitsplätze

Der Nachrichtenspiegel zur aktuellen Politik

 

 

 

Hilferuf vom Netzwerk avaaz

 

Liebe Freundinnen und Freunde, 

unsere Bewegung ist in Gefahr. 

Auf der ganzen Welt verabschieden Regierungen Knebelgesetze, verbieten Proteste und setzen ganze Organisationen außer Betrieb. Es ist die größte Offensive gegen die Zivilgesellschaft, die unsere Generation je gesehen hat. 

Ägypten hat Avaaz-Mitarbeiter des Landes verwiesen. Und in Indien, der größten Demokratie der Welt, ist Avaaz von der Regierung diffamiert und eingeschüchtert worden. 

Unsere vereinten Stimmen sind die größte Stärke von Avaaz — wenn Regierungen uns verbieten oder unsere Strategien sabotieren, bedeutet das für uns das Aus. Es wird Zeit, dass wir dagegen anhalten! Und wir haben einen fabelhaften Plan, um unsere Demokratie zu schützen: Ein globales Team aus Rechtsexperten. 

Tatsache ist, dass Bürger bei Konfrontationen mit den Mächtigen dieser Welt selten gute Anwälte haben. Denn diese sind oftmals zu teuer. Genau da kommen wir ins Spiel. Avaaz hat bereits ein kleines aber erstklassiges Team aus Juristen. Doch wenn wir mit Hilfe von Bürgerspenden das größte und hartnäckigste Rechtsteam der Welt aufbauen, das unsere Demokratie verteidigt, können wir repressive Gesetzesentwürfe anfechten und die schlimmsten Attacken vor Gericht abschmettern. 

Klicken Sie, um eine Spende zu tätigen. Auch kleine Beiträge helfen Avaaz, in Gerichtshöfen auf der ganzen Welt für unsere Freiheiten zu kämpfen. Begegnen wir denjenigen, die unsere Arbeit schikanieren, mit Furchtlosigkeit und Entschlossenheit: 

https://secure.avaaz.org/de/36_gag_laws_loc/?brTEjjb&v=65675

In den letzten drei Jahren sind in über 60 Ländern Gesetze verabschiedet worden, die Nichtregierungsorganisationen einschränken. In Spanien müssen Avaaz-Mitglieder mit bis zu 600.000 Euro Strafe rechnen , wenn sie friedliche Proteste organisieren. In Israel könnte ein Gesetzesentwurf mutige Menschenrechtsorganisationen zu “ausländischen Agenten” erklären und ihnen ihre internationale Finanzierung absägen. Und in Uganda könnte eine Regierungsbehörde bald jegliche Gruppen auflösen, die ihr nicht gefallen!

Doch bei Avaaz wir wissen, dass rechtliche Maßnahmen Wirkung zeigen. Als die südafrikanische Regierung unsere Kampagne gegen den Handel mit Löwenknochen zensieren wollte, haben wir sie verklagt und gewonnen. Es war ein bahnbrechender Sieg für die Meinungsfreiheit, der im ganzen Land Maßstäbe gesetzt hat. Mit ausreichend Unterstützung können wir gemeinsam: 

-Das Juristenteam von Avaaz vergrößern, um erstklassigen Rechtsbeistand zu sichern, wenn Avaaz angegriffen wird.
-Eine Datenbank der weltbesten Bürgerrechtsanwälte erstellen und sie zusammenbringen, um eine Juristengruppe zu gründen, die die Demokratie verteidigt.
-Für rechtliche Maßnahmen, Gerichtsverfahren und Kampagnen sorgen, um es mit Übeltätern aufzunehmen, wenn sie hinter uns her sind.

Diese rückläufigen Gesetze zeigen deutlich, dass die Politiker unsere zunehmende Stärke fürchten. Wir können nicht zulassen, dass sie jetzt eine informierte und organisierte Bürgerschaft unterdrücken. Schließlich ist das ein Grundpfeiler der Demokratie. 

Klicken Sie, um mit einer Spende zu einem globalen Juristenteam beizutragen, das von Bürgerstimmen angetrieben wird und unseren politischen Einfluss verstärkt: 

https://secure.avaaz.org/de/36_gag_laws_loc/?brTEjjb&v=65675

Es gibt Momente, in denen man alles aufs Spiel setzen muss, um den Kern unserer demokratischen Freiheiten zu schützen. Genau das haben wir getan, als wir mächtigen Medienmogulen in Großbritannien und der Vetternwirtschaft in der kanadischen Regierung die Stirn geboten haben. Wenn wir jetzt genug Spenden sammeln, können wir es mit denen aufnehmen, die uns zum Schweigen bringen wollen — und das überall.

Mit Hoffnung und Entschlossenheit, 

Emma, Alice, Ricken, Alex, Bert, Laila und das ganze Avaaz-Team 

P.S. Wenn Sie Jurist(in) sind und in die Datenbank für das globale Team aus Rechtsexperten aufgenommen werden möchten, dann klicken Sie hier:
https://docs.google.com/forms/d/1bcuOkbE6iDIsQdzvwBmtIDk28mTwoE6viiE1NafOYq8/viewform?usp=send_form

QUELLEN:

Knebelgesetz in Spanien: Strafzettel schnell gezückt (TAZ)
http://www.taz.de/!5224331/

Indien geht gegen NGOs im eigenen Land vor (Deutschlandfunk)
http://www.deutschlandfunk.de/greenpeace-unter-druck-indien-geht-gegen-ngos-im-eigenen.799.de.html?dram:article_id=332224

Agenten der Freiheit (Zeit Online)
http://www.zeit.de/2015/24/menschenrechte-ngo-druck-nationalismus

Und auf Englisch:

Weltweite Offensive gegen Menschenrechtsgruppen ist "die größte unserer Generation" (Guardian)
http://www.theguardian.com/law/2015/aug/26/ngos-face-restrictions-laws-human-rights-generation

Warum die Zivilgesellschaft weltweit immer stärker gefährdet ist (IPS News Agency)
http://www.ipsnews.net/2015/06/opinion-why-are-threats-to-civil-society-growing-around-the-world/

Avaaz nimmt es mit dem Löwenknochenhandel auf (Wired)
http://www.wired.co.uk/news/archive/2013-06/17/lion-bone-clicktivism

Closing space. Demokratie und Menschenrechte unter Druck (Carnegie Endowment)
http://carnegieendowment.org/files/closing_space.pdfAvaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 41 Millionen Mitgliedern, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen, auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen.) Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land der Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen. Erfahren Sie hier etwas über die größten Kampagnen von Avaaz:http://www.avaaz.org/de/highlights.php/?footer"> oder folgen Sie uns auf Facebook http://www.facebook.com/Avaaz oder Twitter http://twitter.com/Avaaz.

 

 

 

 

Impressum/ Kontakt

 

Referenten- und Journalistenpool

 

Mitarbeiter gesucht

 

Literatur: