ADZ  - Akademie für

Demokratie- und Zukunftsfragen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Start

Ziele der Akademie

Gesellschaftliche Entwicklung

Konzept für Bürgerbewegungen

Bürgerinitiativen-Netzwerk mit Quellenangaben

Marktwirtschaft heute

Kriterien für Gemeinwohl

Vortrag des Verfassers

Auswertung Solikon 2015

Offene Briefe

Welche Partei würdest Du wählen?

Hilferuf von avaaz

E-Mail von foodwatch

Vorschlag von campact

Empört euch - als PDF hier

Antrag an Bundesverfassungsgericht und Petitionsausschuss des Bundestages

50 Anleitungen zum Bürgerprotest

Wer rettet wen?

Korruption

Geld regiert die Welt

Solidarische Ökonomie - Venezuela

Wem gehört Deutschland eigentlich?

Flüchtlingsproblematik

Arbeitsplätze

Der Nachrichtenspiegel zur aktuellen Politik

 

 

  Wahrscheinliche gesellschaftliche Entwicklung innerhalb der nächsten 3 Jahrzehnte

 

Im Punkt "Marktwirtschaft heute" wird der gegenwärtige Stand unserer Gesellschaft beschrieben sowie die Gegner einer gemeinwohlorientierten Demokratie namentlich benannt. In den Punkten "Offener Brief ..." wird analysiert, wie die aktuellen Verantwortungsträger ihrer übergeben Verantwortung nachkommen bzw. wie unfähig sie sind, die aktuellen Probleme national und international zu lösen.

 

Dazu kommen folgende Entwicklungen aus Wissenschaft und Technik, die unsere Gesellschaft weltweit nachhaltig und gravierend verändern werden:

 

Neben dem dramatischen Klimawandel wird es folgende wissenschaftliche und technische Entwicklungen in den nächsten 30 Jahren geben 

 

(bei google nach wissenschaftlich seriösen Beiträgen suchen wie in Spektrum der Wissenschaft, technology review des MIT,  Fraunhofer-Gesellschaft, Max-Planck-Gesellschaft u.a.).  

 

 - In den nächsten 30 Jahren werden weitere Millionen Arbeitsplätze allein In Deutschland weg brechen durch weitere Rationalisierung oder sich stark wandeln z.B. durch Galilieo (europ. GPS) und Energiewende in Transport und Landwirtschaft (führerlose selbstnavigierende Fahrzeuge und Landmaschinen), durch gravierende Änderungen in der Produktion durch neue Technologien wie 3D-Druck, Einsatz neuester Materialien, weiterer Ausbau der Robotertechnologien bis hin zum Einsatz von Drohnen im zivilen Bereich und viele andere. 

 

- So kann z.B. das Google Driverless Car in kleinen dezentralen Hackerspaces aus wenigen Teilen selbst gedruckt und zusammen gebaut werden. Unsere Automobilindustrie sowie die gesamte Zulieferindustrie werden dann nicht mehr gebraucht! Diese Technologie gibt es bereits, sie funktioniert hervorragend und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich durchsetzt.

 

Die Rechenleistung von Computern wird sich durch den Einsatz neuer Technologien wie der Einführung von Memristoren   (1) (2) nicht linear, sondern sprunghaft vergrößern, u.a. für neue Lösungen der künstlichen Intelligenz.  Funktionierende superschnelle Memristoren werden bereits produziert und lassen sich auf den bestehenden Fertigungsanlagen relativ schnell und problemarm fertigen. Selbst für Quantencomputer gibt es derzeit erste praktische Anwendungen, die sich weltweit auswirken. (1)            Weiter 

 

- Die Forschung an den Telomeren, also den Enden unserer DNA, die für unser Altern zuständig sind, ist soweit fortgeschritten, dass eine Alterung der Zellen in absehbarer Zeit nicht nur aufgehalten, sondern rückgängig gemacht werden kann. Die Schlussfolgerungen daraus mag jeder für sich selbst ziehen. (4) (5) u.a.

 

- Mit der neuen einfachen Methode CRISPR-Cas9, die Gene elegant an gewünschten Stellen schneiden kann um  neue DNA- Fragmente einsetzen zu können haben sich Forscher vorgenommen, in absehbarer Zeit die meisten Krankheiten heilen und ausrotten zu können, aber auch Babys mit völlig neuen Eigenschaften zu kreieren. Zu den beiden letztgenannten Themen will auch die Epigenetik weitere Durchbrüche in diesem Zeitraum erreichen. Maßgeschneiderte Viren sollen dann z.B. als Werkzeuge eingesetzt werden zur Bekämpfung von Krankheiten oder Genschäden.

 

- Mit den Ergebnissen aus Genetik und Epigenetik lassen sich ebenfalls völlig neue Materialen kreieren (hochfeste Spinnenfäden, hochfeste und trotzdem flexible Eiweißmaterialen, organische Displays, organische Computer,  neue Grundlagen für die Ernährung, zur Abfallverwertung, zur Energieerzeugung oder Grundstoff für neue andere organische Materialien usw.).

 

- Bis spätestens 2050 (also weniger als 30 Jahre! Ray Kurzweil (2)(3) geht vom Jahr 2045 aus, andere führende Wissenschaftler sehn das noch eher) rechnen Computerspezialisten damit, dass die künstliche Intelligenz die menschliche Intelligenz überholt mit bis jetzt unvorhersehbaren Folgen.

 

 Alles kann bei google aus einer Unzahl wissenschaftlicher seriöser Quellen erfahren.

 

 - Bill Gates, Ray Kurzweil  u.a. haben vorausgesagt, dass bis 2050 Chips auf Siliziumbasis ersetzt werden durch Bio-Chips, die dann direkt an das Gehirn angeschlossen werden und nicht nur visuelle, sondern auch gefühlsmäßige Reaktionen im Körper auslösen werden. Wer hat dann künftig auf mein Gehirn Zugriff? Man wird sich diesen neuen Entwicklungen kaum verschließen können, da man sonst vom Arbeitsprozess und der Gesellschaft ausgeschlossen bleibt wie ein Einsiedler im Wald. Und wenn ich mir die heutige Alkohol- und Drogenproblematik, Medikamentenmissbrauch u.a. anschaue wird es genügend Menschen geben, die diese Eingriffe machen lassen werden und damit anderen Menschen sehr stark überlegen sein werden durch die Vorteile, die diese neuen Technologien auch liefern werden. Schule wird dann nicht mehr benötigt. wer etwas wissen oder können möchte ladt dann einfach ein entsprechendes Update, bezahlt vielleicht dafür 80 € und kann Klavier spielen, Fliegen oder Rennfahrer sein. Man muss dazu nichts mehr lernen! (1)

Aber wer hat dann künftig auf mein Gehirn Zugriff? Man wird sich diesen neuen Entwicklungen kaum verschließen können, da man sonst vom Arbeitsprozess und der Gesellschaft ausgeschlossen bleibt wie ein Einsiedler im Wald. Werden wir dann alle zu Zombies, gesteuert von den Vertretern der Psychopathen aus Volker Handons Buch „Die Psycho-Trader. Aus dem Innenleben unseres kranken Finanzsystems“? Mit der derzeitigen Politik muss man genau das annehmen! Totaler Überwachungsstaat in Reinstform?

Weitere Risiken, die das Leben aller Menschen auf der Erde gefährden können wurden von internationalen Forschern als die sogenannten X-Risiken benannt. Am FHI der Oxford-Universität werden regelmäßig in einem Bericht für Regierungen die möglichen Szenarinen aufgezeigt. (6) (7)

 Das ist nur ein winziger Ausschnitt, was in den nächsten 30 Jahren auf uns zukommt, nicht erst im nächsten Jahrtausend.

 

 Quellen: Zeitschriften der Max-Planck und Frauenhofer-Gesellschaften (kostenlos!), vom MIT "technology review", Bild der Wissenschaft sowie Dokumentationen von ARD, ZDF, 3sat und Arte (aus den Mediatheken-Links unter http://initiativ-network.lima-city.de/ - Links zu ...)

 

 Wollen wir diese Zukunft den Zockern der Finanz- und Wirtschaftskrise und ihren Lobbyisten und verantwortungslosen Politikern überlassen wie bisher? 

 

 Wir wissen, dass die Gesellschaft vielleicht in 5 Jahren anfängt, darüber ernsthaft zu diskutieren, wenn wir das Thema jetzt beginnen hinein zu tragen. Diese Prozesse benötigen viel Zeit, die wir nicht mehr haben. 

 

 Qui tacet, consentire videtur – wer schweigt, scheint zuzustimmen!

 

Cui bono – wem nutzt es?  Fragten schon die alten Griechen!

 

 Haben wir seit über 3000 Jahren nichts dazu gelernt? Oder verhalten wir uns weiter wie in „Das Schweigen der Lämmer“?

 

Quellen:

 

(1) TECHNOLOGY REVIEW (06-2017), Quanten Festung ab Seite 55

 

(2) Menschheit 2.0: Die Singularität naht; Ray Kurzweil

 

(3) Die Intelligenz der Evolution; Ray Kurzweil

 

(4) Calico

 

(5) Telomerase

 

(6) https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://www.fhi.ox.ac.uk/&prev=search

 

(7) P.M. Magazin: Heft 6/ 2018, ab Seite 20

 

Weitere Quellen unter www.akademie-dz.de/weitere.htm

 

 

 

 

 

 

Impressum/ Kontakt

 

Referenten- und Journalistenpool

 

Mitarbeiter gesucht

 

Literatur: