ADZ  - Akademie für

Demokratie- und Zukunftsfragen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Start

Ziele der Akademie

Gesellschaftliche Entwicklung

Konzept für Bürgerbewegungen

Bürgerinitiativen-Netzwerk mit Quellenangaben

Marktwirtschaft heute

Kriterien für Gemeinwohl

Vortrag des Verfassers

Auswertung Solikon 2015

Offene Briefe

Welche Partei würdest Du wählen?

Hilferuf von avaaz

E-Mail von foodwatch

Vorschlag von campact

Empört euch - als PDF hier

Antrag an Bundesverfassungsgericht und Petitionsausschuss des Bundestages

50 Anleitungen zum Bürgerprotest

Wer rettet wen?

Korruption

Geld regiert die Welt

Solidarische Ökonomie - Venezuela

Wem gehört Deutschland eigentlich?

Flüchtlingsproblematik

Arbeitsplätze

Der Nachrichtenspiegel zur aktuellen Politik

 

 

  Wahrscheinliche gesellschaftliche Entwicklung innerhalb der nächsten 3 Jahrzehnte

Anschreiben an die Bürgerbewegungen am 09.12.2015 anlässlich der Klimakonferenz in Paris:

Akademie für Demokratieentwicklung und Zukunftsforschung

www.akademie-dz.de

 

 

Nicht 5 Minuten, sondern 5 Sekunden vor 12!

 

 

Die Klimakonferenz in Paris geht ihrem Ende entgegen. US-Präsident Obama sprach in seiner Rede am Eröffnungstag davon, dass uns weniger als 1 Generation Zeit bleibt, um eine Klimakatastrophe noch abzuwenden. Danach sind die Schäden nicht mehr vorhersehbar oder reparierbar.

  

Es stehen also keine 2, 3 oder 5 Generationen Zeit zur Verfügung!

 

Aber der ursprüngliche  vorgelegte Vertragsentwurf für die Ratifizierung durch die Staaten wurde vollständig verworfen und wird ganz neu geschrieben und ausgehandelt. Ist das etwas Neues?

 

In den letzten 40 Jahren sind alle 21 UNO-Resolutionen und Klimakonferenzen gescheitert.

 

Hinter verschlossenen Türen wird in Geheimverhandlungen wie bei TTIP bereits über 4 Grad Erwärmung diskutiert mit Milliarden Menschenopfern und unermesslichen Schäden. Um einen Vergleich zu gebrauchen: bei 2 Grad Erderwärmung diskutieren wie schon ähnlich wie ein Arzt, der eine Körpertemperatur von 40 Grad noch als behandelbar hält. Und wir diskutieren schon über mehr als 40 Grad?

Um bei diesem Vergleich zu bleiben: die Diskussionen scheinen so, als ob der behandelnde Arzt in diesem Fall empfiehlt, den Kranken in die Wüste bei 60 Grad Celsius zu legen, damit er sich nicht erkältet.

Die Klimaveränderung wächst nicht linear, sondern teils exponentiell, teils sprunghaft und explosionsartig.

 

Unser größtes Problem ist derzeit nicht der wachsende CO2 Anteil in der Atmosphäre, sondern dass durch die jetzt bereits erfolgte Erderwärmung um ca. 1 Grad die Permafrostböden beginnen aufzutauen. Damit würden riesige Mengen an Methan schlagartig in die Atmosphäre freigesetzt. Methan ist ein wesentlich größerer Klima-Killer als CO2. Bereits jetzt müssen wir ständig mit dieser Gefahr leben, die explosionsartig das Leben auf der Erde grundlegend verändern kann und auch wird, wenn wir so weiter machen wie bisher.

 

Neben den Permafrostböden gibt es riesige Vorkommen an Methaneis am Kontinentalschelf. Durch die Wassererwärmung kann auch hier eine riesige Umweltkatastrophe entstehen.

 

Wenn diese riesigen Methanmengen freigesetzt werden durch unkontrollierbare Erwärmung der Atmosphäre diskutieren wir auch nicht mehr über eine 4 Grad-Grenze! Dann ist es vorbei!

 

Wir wissen das bereits jetzt, diskutieren aber noch ewig darüber und ändern ständig unsere Pläne und überlassen die Planung letztendlich den Finanzzockern, die uns bereits in die ganzen Finanz- und Wirtschaftskrisen mit ihren Kriegen und dem ganzen Elend weltweit geführt haben. Damit liegt die Planung in den richtigen Händen?

 

Statt für Klimarettung und Geoengineering stecken wir das notwendige  Geld lieber in marode Banken oder verbrennen es in sinnlosen Kriegen, in den Terror nur neuen Terror gebiert. Wir lernen nichts aus der Geschichte!

 

Die Automobilindustrie in Deutschland verzögert bewusst die Einführung von Elektro-Autos. Wir sind weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung von Verbrennungsmotoren und das soll auch noch lange so bleiben nach der deutschen Automobilindustrie.

 

Die Weltmarktführung wird in ca. 20 Jahren von den USA (Fa. Tesla) und den asiatischen Ländern (China, Südkorea-Samsung) usw. in der Herstellung von Autos übernommen werden und das Flaggschiff der deutschen Wirtschaft, die europäische Automobilindustrie, wird dann sterben und mit ihr Millionen Arbeitsplätze.

 

Wenn es dann überhaupt noch Industrie gibt?

 

Ein noch rechtzeitiges Geoengineering wird derzeit aus Kostengründen von allen Seiten abgelehnt. Dieses wird auf ca. 1 % des Bruttoinlandproduktes der führenden Industrieländer geschätzt.

 

Die späteren Schäden werden ein Vielfaches dieses jetzigen Preises an Menschenleben und Sachschäden bis hin zum Zusammenbruch ganzer Länder, Industrien und Zivilisationen kosten. (Quelle: „Die Klimagötter“ unter  http://doku.cc/klimagoetter.html)

 

Selbst Deutschland wird die anvisierten Klimaziele nicht annähernd erreichen. Es werden weder die Kohlekraftwerke abgeschaltet, die mit Blut-Kohle aus Kolumbien befeuert werden, noch die Wende zum Elektroauto oder der dezentralen Energieversorgung wie geplant vollzogen. Was übrig bleibt von den Klimazielen in Deutschland ist ein Witz, wie allein schon die VW-Affäre um die Abgaswerte zeigt! Wir sind vielleicht auch noch Weltmeister im Selbstbelügen und Manipulieren?

 

Unsere Regierungen mit ihrer durch die internationalen Großkonzerne verordneten Politik der Einschüchterung und Erpressung werden unsere Probleme auch mit der jetzigen Klimakonferenz nicht lösen können und auch nicht lösen wollen. Schließlich kann man mit Klimarettung keine Unsummen an Gewinnen einfahren.

 

Ein Zitat von P.J. Dunning (1860), das Karl Marx in einer Fußnote im „Kapital“ bekannt machte, wird oft zur Charakterisierung des Profits gebraucht: „Das Kapital hat einen Horror vor Abwesenheit von Profit, oder sehr kleinen Profit, wie die Natur von der Leere. Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv und waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens.“

 

Dieses Zitat war noch nie so aktuell wie jetzt!

 

Wenn wir uns eine lebenswerte und zukunftsfähige Gesellschaft erhalten wollen müssen wir das schon selbst tun! Wir können nicht weiter schweigen und zuschauen und damit zustimmen, wie unsere Erde, unsere Gesellschaft und unsere Kultur zerstört wird!

 

Wir müssen selbst aktiv werden! Mehr als je zuvor. Alle!

 

Noch nie in der Geschichte der Menschheit ging es um so viel!

 

Unsere Zukunft können wir nicht geldgierigen unberechenbaren Finanzzockern von Goldman Sachs, Black Rock New York, den Bilderbergern und ihren Marionetten in unseren Regierungen überlassen!

 

Damit würden wir  freiwillig unserem eigenen Untergang zustimmen!

 

Wir brauchen aber auch wieder eine weltweite Friedensbewegung gegen Krieg, Terror, Fremdenfeindlichkeit  und weitere Entwicklung nach rechts.

 

Und wir müssen uns gegen weiteren Abbau von Demokratie und Menschenrechten verbünden, um letztendlich auch die Klimarettung selber noch in letzter Sekunde hinzu bekommen.

 

Lasst uns gemeinsam aufstehen und unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen.

 

Wege dazu kann man u.a. im Buch

 

„Friedliche Revolution in modernen Gesellschaften – Anleitung zu Widerstand und Veränderung“

 

finden.

 

Kostenlos kann dieses Buch unter

 

https://drive.google.com/folderview?id=0BycQ1fdJPSbcfk1GMG1pb2hfS1JyYjZ5b2tidHROVGx0QndFTWNJeFJsbE56Zjl2b3R5WVk&usp=sharing

 

gedownloadet werden. (Das Buch ist durch die Farbfotos einige Megabyte groß und der Download kann etwas dauern!).

 

Das gedruckte Kaufexemplar kann unter

 

http://www.amazon.de/Friedliche-Revolution-modernen-Gesellschaften-Pragmatische/dp/1519671512/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1449325465&sr=1-2&keywords=bernhard+brose+revolution

 

erworben werden (durch die vielen Farbfotos mussten hochwertiges Druckpapier und Druckfarben verwendet werden. Dadurch wurde der Preis etwas höher als bei der Textausgabe ohne Fotos.)

 

Der Bild- und Textband wird durch die Fotos jedoch zu einem sehr bewegenden Ereignis, welches man nie  wieder vergisst! Versprochen!

 

 

Die im Text hier verwendeten Zusammenhänge lassen sich vielfältig im Internet nachlesen bzw. in Dokus von ARD, ZDF, Arte (u.a. unter YouTube) als vertrauenswürdige Quellen recherchieren. Diese Quellen sind also keine Geheimnisse, sondern offen für alle zugänglich!

Viele Quellen werden auch im Buch konkret benannt.

 

 

 

 

Impressum/ Kontakt

 

Referenten- und Journalistenpool

 

Mitarbeiter gesucht

 

Literatur: